Türkisch, 1. Teil: Benim adım Claudia.*

Dank Coolibri und „RUHR.2010“ war ich am Pfingstwochenende unterwegs auf einer einzigartigen Odyssee quer durch das wunderbare Ruhrgebiet und seinen wohl interessantesten Schauspielhäusern. Per Bus, Bahn und Schiff verschlug es unsere vielköpfige Reisegruppe wie Odysseus zu immer neuen Abenteuern – alle aufzuzählen, würde an dieser Stelle jetzt zu weit führen. Nur so viel: Neben „Areteia“ von Grzegorz Jarzyna im Essener Grillo-Theater hat mich am nachhaltigsten „Perikızı. Ein Traumspiel.“ von Emine Sevgi Özdamar beeindruckt. Wie nachhaltig, kann man hier sehen:
Türkisch für Anfänger-Bücher
Ja, ich lerne jetzt Türkisch. 🙂
Obwohl in Emine Sevgi Özdamars fantasievollem Stück nur wenige Sätze auf Türkisch gesprochen werden, kann man als Zuschauer darin dennoch einen ganz deutlichen Eindruck von der Schönheit der Sprache und dem Reichtum der Kultur gewinnen. In der Regel werden im Zusammenhang mit den hier lebenden Türken in den Medien ja meist nur die Schattenseiten wie Integrationsprobleme thematisiert. Auch in „Perikızı“ bleiben Kopftuchdebatte und Rassismus nicht unerwähnt und das traumhafte Stück ufert stellenweise schon in ziemlich albtraumhaft-düstere Sequenzen aus. Doch bietet Emine Sevgi Özdamar eine überraschend einfache, schöne Lösung für alle Kulturkonflikte – eine, die eigentlich naheliegend ist, nur von vielen mittlerweile häufig übersehen wird. „Perikızı. Ein Traumspiel.“ läuft noch bis zum 4. Juli 2010 im Schlosstheater Moers.
Für alle, die sich auch für die türkische Sprache begeistern, nachfolgend einige ganz interessante, hilfreiche Webseiten:
„Türkisch lernen“
„Türkisch-lernen-online-Forum“
„Türkisch Kochen auf Deutsch“
„Türkische Tastatur“
An türkischer Musik höre ich im Moment vor allem Ebru Gündes, weil ich mir einbilde, dass sie die türkischen Wörter besonders deutlich singt – allerdings bin ich immer noch auf der Suche nach Künstlern, die ein bisschen weniger pathetisch-wehleidig klingen. Falls jemand Tipps für mich hat: Nur zu, für Anregungen bin ich sehr dankbar! Bis demnächst, güle güle! 😉

*wörtlich: Mein Name ist Claudia.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s