Monatsarchiv: November 2016

Es kann nicht sein, was nicht sein darf

Alle Jahre wieder finden auf Facebook Diskussionen darüber statt, ob nicht das christliche Brauchtum mehr und mehr aus Respekt gegenüber dem Islam abgeschafft wird. Leider habe ich mich letztens schon wieder dazu hinreißen lassen, auf einen dieser Beiträge zu antworten – dabei hatte ich mir doch extra aus Selbstschutzgründen den Spruch „Ich habe nicht die Zeit, jedem Idioten die Welt zu erklären“ an die Pinnwand geheftet.

Ich hab’s also wieder getan und weil es mich viel Zeit gekostet hat, diese ganzen deprimierenden Fakten zusammenzutragen, die Artikel zu lesen, die Videos anzuschauen, werde ich sie auf dieser Seite noch einmal veröffentlichen – ergänzt mit den neuesten Absurditäten der Evangelischen Kirche (z.B. „Allahu Akbar“ im Gottesdienst: Link auf www.evangelisch.de). Das hat für mich vor allem praktische Gründe: Sollte ich erneut in das Thema verwickelt werden, kann ich einfach direkt auf diesen Artikel verlinken. Hier also Vorkommnisse, die man lieber ausblenden möchte:

Keine Weihnachtsfeier, weil die wenigsten Kinder Christen sind:
Link auf www.idea.de

Statt St. Martin wird jetzt Lichterfest gefeiert:
Link auf rp-online.de

Weihnachtsbeleuchtung ohne christliche Symbole:
Link auf www.solinger-tageblatt.de

Weihnachten ohne Krippe aus Rücksicht auf Muslime:
Link auf www.focus.de

Kardinal Marx und Bischof Bedford-Strohm verzichten aufs Kreuz:
Link auf www.bild.de

Christliche Symbole sollen aus Kirche in Schweden entfernt werden:
Link auf www.idea.de‬

Keine Weihnachtsdeko am Arbeitsplatz in England – aus Rücksichtnahme:
Link auf www.telegraph.co.uk

Und auch nicht beim Roten Kreuz:
Link auf news.bbc.co.uk

Winterfest statt Weihnachtsmarkt:
Link auf www.tagesspiegel.de

Weihnachtsbaum wurde von „Allahu Akbar“-rufenden Jugendlichen zerstört:
Link auf www.dailymail.co.uk

„Allahu Akbar“ in evangelischer Kirche:
Link auf www.evangelisch.de

Zum Thema „Vandalismus gegen Kirchen“:
YouTube-Link (WDR-Bericht über Angriffe auf Duisburger Kirchen)

Essen-Katernberg: Mitarbeiterinnen der Gemeinde werden „verhöhnt, beleidigt, beschimpft und gar bedroht“:
Link auf www.derwesten.de

„We will burn Germany“ – Dom und Kirche unter Beschuss:
Link auf www.nordbayern.de

Christenverfolgung geduldet in Deutschland:
YouTube-Link (phoenix-Interview mit Sabatina James)

Christ fühlt sich in Syrien sicherer als in Deutschland:
YouTube-Link (n-tv-Bericht)

Christenverfolgung in deutschen Asylunterkünften:
YouTube-Link (Sat1-Bericht)

Christenverfolgung in deutschen Asylunterkünften und weltweit:
YouTube-Link (Tagesschau-Interview mit Markus Rode, Vorsitzender von „Open Doors“)

Christenverfolgung/Kirchenzerstörung weltweit:
Link auf www.zeit.de

Und Bedford-Strohm setzt sich für Moscheebau ein:
Link auf Focus-Kommentar

In diesen beiden Artikeln sind auch noch weitere Linksammlungen von gatestoneinstitute.org, die die weltweite Christenverfolgung dokumentieren („Wir werden nicht aufhören Christen zu jagen und Kirchen niederzubrennen“):
Link
Link

Falls jetzt der Einwand kommt, dass die Mehrheit der Muslime aber friedlich ist: Link auf www.welt.de. Abdel-Samad kritisiert besonders den Umgang der Linken und der Kirchen mit dem Islam‬: YouTube-Link (sehr empfehlenswertes Interview!)

Advertisements

Er ist wieder da!

Der beliebte Tierheimkalender liegt bereit.

Der beliebte Tierheimkalender liegt bereit.

Der vom Tierschutzverein Mülheim an der Ruhr herausgebrachte Kalender erfreut sich schon seit vielen Jahren großer Beliebtheit und ich habe mir sagen lassen, dass der diesjährige besonders gut läuft. Vielleicht liegt es an der hübschen Titelkatze? Die wunderbaren Tierfotos stammen wie immer von Friedhelm Niederdorf, die passenden Texte von Marion Niederdorf und ich habe mich um Satz, Reinzeichnung und Druck-PDF gekümmert. Der Kalender ist beim Mülheimer Tierschutzverein, im städtischen Tierheim und bei vielen Tierärzten in Mülheim gegen eine Spende erhältlich. Der Erlös geht an das Städtische Tierheim Mülheim an der Ruhr.